Lärmbelästigung – Böser Paukenschlag für Musikbunker

Lärm macht krank, Lärm stört, Lärm macht aggressiv. Und das unabhängig ob es technische Gerätschaft ist oder Künstlerisches:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/boeser-paukenschlag-fuer-den-musikbunker-1.1503880

Werbeanzeigen

Lärm – aktuelles Recht für NRW im Link

https://igsvtu.lanuv.nrw.de/vtu/doc.app?P_VTU_SYSID=002-31&DATEI=6/dokus/60201.pdf

Lärmschutz Kinderleicht | Die „Mitmachbroschüre“ für kinderleichten Umgang mit Lärm

Es solle niemand sagen können – und vor allem dürfen – das Thema Lärm nicht „durchdringen“ zu können, weil es doch so schwer ist.

Hier eine Broschüre für die Aachener Politik und Verwaltungsspitze, sich mit dem Thema Lärm vertraut zu machen. Es liegt auf „Wiedervorlage“ der Bürgerschaft. Wann der Termin ist, das wird sich „ergeben“.

In jedem Falle besteht „zwingende politische Lesepflicht“

http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/akustik-laerm-eine-mitmachbroschuere-fuer-kinder-0

Lärm | Lärmbilanz 2015 | Umweltbundesamt – und Aachen?

Das Umweltbundesamt hat die

„Lärmbilanz 2015“

veröffentlicht. Sie kann unter diesem Link abgerufen werden:

http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/laermbilanz-2015

Lärm, Krankheit, Verkehr und die Stadt Aachen?

Das Umweltbundesamt.de zum Thema Verkehrslärm:

http://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/verkehrslaerm/strassenverkehrslaerm

 

Aachen, das Recht, derLärm und die anzuwendende EU-Richtlinie

Hat die Stadt Aachen die EU-Richtlinie in Bezug auf den Lärm und den Verkehrslärm umgesetzt? Ja oder nein?

Hier ist das Amtsblatt der Europäischen Kommission zum Thema, das die supranationale Rechtsetzung offenlegt:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ%3AL%3A2002%3A189%3A0012%3A0025%3ADE%3APDF

 

Gesundheitliche Beeinträchtigung durch Infraschall hat nichts mit Hypochondrie, Politallergie oder notorischer Querulanz zu tun!

#2014.03.25_03#

Ausnahmsweise sei eine Publikation von einem Unternehmen empfohlen, in deren Geschäftsbericht Prof. Dr.-Ing. Detlef KRAHÉ detailliert auf die Thematik des Infraschalls eingeht.

Der Link: http://www.sennheiser-geschaeftsbericht.de/home/2011/index.php?page=schwingen&lang=de

Evident ist, dass Auswirkungen von Infraschall auf Strukturen und Lebewesen nicht mehr vom Tisch zu wischen sind. Für die politisch Verantwortlichen, die mit dem Geschäft der Windturbinen auf lokaler Ebene zu tun haben, bedeutet dies, Verantwortung dafür überzunehmen zu müssen, dass die Thematik in das Pflichten- und Lastenheft von WKA-Projektausschreibungen aufgenommen und angemessen begleitet werden muss.

Im Zweifel für die Gesundheit!