Stolpern oder werfen…?

Wenn Pflanzen auf Bürgersteigen nicht klein gehalten werden, dann zerstört das Wurzelwerk den Unterbau. Das kostet Geld, dass die Bürger bezahlen müssen. Die Städtische Satzung für öffentliche Wege enthält einen regulatorischen Passus, der regelmäßig nicht eingehalten wird. Macht ja nix, zahlt ja der Depp namens BürgerIn

Wenn Pflanzen auf Bürgersteigen nicht klein gehalten werden, dann zerstört das Wurzelwerk den Unterbau.
Das kostet Geld, dass die Bürger bezahlen müssen.
Die Städtische Satzung für öffentliche Wege enthält einen regulatorischen Passus, der regelmäßig nicht eingehalten wird.
Macht ja nix, zahlt ja der Depp namens BürgerIn

Na, dann helfen wir Ihnen doch gerne!

Na, dann helfen wir Ihnen doch gerne!

Überall findet man solche, in jeder Hinsicht gefährlichen Steine, die es einfach nicht mehr in ihrem Untergrund gehalten hat…Steine als Öffentliches Risiko!

Werbeanzeigen

Viel Know-How beim Bretterverhau! Aachen – Geschäftstüren und Fenster zerstört

Höchst unerfreulich hat sich in der jüngsten Vergangenheit die Zerstörungswut an Geschäften entwickelt. Glastüren und Fensterscheiben werden eingeschlagen und führen zum Bretterverhau, Ärger und Kosten. Teils wird versucht, nach der Installation von „Notverglasung“ nochmals nachzusetzen. Dies, obleich offensichtlich ist, dass in den Geschäften nichts zu holen ist…

Verbretterung durch Zerstörung. Und, die Täter werden zumeist nicht gefaßt, die Versicherungsprämien steigen, der Frust wächts immer mehr an!

Verbretterung durch Zerstörung.
Und, die Täter werden zumeist nicht gefaßt, die Versicherungsprämien steigen, der Frust wächts immer mehr an!

Zerstört: Glastüren von Geschäften am Kaiserplatz Aachen

In den letzten Tagen sind mehrere gläserne Eingangstüren von Geschäften zerstört worden. Dies, um in den Geschäften nach Geld in den Kassen zu schauen und es zu stehlen.

An den so genannten „Not-Verglasungen“, sprich Holzplatten anstatt Glastüren in den Rahmen, kann man die Opfer erkennen.

Der Schaden steht in keinerlei Verhältnis zu den Geldbeträgen, die erbeutet worden sind.

Schade, dass es am Kaiserplatz weiterhin so miserabel läuft!