Warum bekommen Fahrzeughalter mit ausländischer Zulassung in Aachen Sonderparkausweise für Gewerbetreibende???

Bei der Stadt Aachen kann man

„Sonderparkausweise für Gewerbetreibende“

als Gewerbetreibender/Handwerker erhalten. Der Erhalt ist kostenpflichtig.

Warum aber, dürfen Gerwerbtreibende und Handwerker, die ihre Fahrzeuge im Ausland angemeldet haben, somit deren Fahrzeuge eine ausländische Zulassung besitzen, auch diese Sonderparkausweise erhalten?

Erinnert sei nämlich in diesem Zusammenhang daran, dass die hiesigen Unternehmer durch die heimische Zulassung die KfZ-Steuer an den deutschen Fiskus entrichten, die zwingend ihre Fahrzeuge unter deutschem Recht versichert haben.

Wenn man schon sein Geld als Selbständiger hier verdient, stellt sich die Frage, wieso es die Stadt Aachen zuläßt, dass Unternehmer, die ihr Fahrzeug nicht in Deutschland angemeldet haben und somit keine KfZ-Steuer bezahlen und somit auch ihre Fahrzeuge nicht unter deutschem Recht versichert haben, in den städtischen Genuß dieser Behandlung kommen?

Für die Gewährung dieser Sonderparkausweise für das Gewerbe sind zudem bestimmte Bedingungen geknüpft.

Das verstehen sehr viele Bürger nicht und fordern aus diesem Grunde, dass die Ausstellung des Sonderausweises für Gewerbetreibende zwingend an eine Zulassung zumindest in Deutschland, vorzugsweise Aachen gekoppelt zu sein hat!

 

Werbeanzeigen