Blinder Mann vor Krankenhaus ausgeraubt

Antenne-ac.de – danke! – berichtet aus den Polizei-Meldungen:

http://www.antenne-ac.de/aktuell/polizeimeldungen/news_detail_1.html

„Nachrichten vom 18.11.2016“
Mann war vermutlich geistig verwirrt – Schüsse aus Schreckschusspistole verängstigen Nachbarn

In einem Mehrfamilienhaus in Aachen hat gestern Nacht ein Mann mit einer
Schreckschusspistole seinen Nachbarn Angst gemacht. Der 27-Jährige war vermutlich
geistig verwirrt, er kam anschließend in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses.
Vorher gegen halb zwölf waren sieben Streifenwagen zu dem Haus ausgerückt. Bei deren Eintreffen hatte sich der Mann in seiner Wohnung verschanzt, herumgeschrieen und damit gedroht, alle zu verletzen, die sich ihm nähern. Die Polizisten konnten ihn aber überwältigen und fanden in seiner Wohnung eine Schreckschusspistole, 51 Schuss Munition und mehrere abgefeuerte Patronen.

Was nicht erwähnt wird, ist der Umstand, dass alleine ich vorher viermal mit dem Ordnungsamt und dreimal mit der Polizei (die Daten sind in meiner Aufzeichnungsanlage festgehalten) telefonieren musste, um diesen Einsatz in Gang zu setzen!“

Advertisements