Favoriten-Themen auf dem Blog

Geschätzte Leserschaft!

Nach nunmehr 3 Jahren online, haben wir die Statistiken in Bezug auf die Artikel analysiert. Wir sind so vorgegangen, eine qualitative Korrelation/Gewichtung in Bezug auf das 1. Jahr, das 2. Jahr und das 3. Jahr vorzunehmen.

Der Grund dafür ist das „Emporklimmen“ auf der Leiter der Besuchszahlen über die Jahre hinweg; also, im ersten Jahr ist man natürlich weniger auffällig, als im dritten Jahr.

dscn6435_1

Bei den Service-Informationen ist der Spitzenreiter die Notrufnummer der http://www.STAWAG.de. Da fragt man sich, wie sie es schaffen kann, so oft gesucht zu werden…

Die Artikel die die Qualität der Aachener Politik und die Führung durch Oberbürgermeister Marcel PHILIPP (CDU) behandeln, gehören ebenfalls zur Spitzengruppe.

Die Verwahrlosung und die soziale Verelendung, der Umgang mit den Drogenabhängigen und Bürgern wie auch die strukturelle Zerbröselung der Stadt Aachen, kommen direkt danach.

Weiterer Komplex ist durch unsere internationale Versendung von Links auf Spezialthemen die Energiewende.

Hier greifen die Themenfelder ineinander über. Windkraft und Bioenergie bilden als „technische Themen“ den Kristallisationspunkt.

Daraus unmittelbar wie auch mittelbar abgeleitet, sind es die Folgen gegen die Natur, die sich aus diesen Themenkomplexen zwangsweise ergeben. Sprich, in der Ornithologie die Konsequenzen des Totschlags von Vögeln, aber auch die Lärmbelastung.

Bei Bioenergie sind es die Folgen für den Naturraum. Sprich, die mißbräuchliche Nutzung von Land, um Pflanzen hiervon zu verheizen und das verhasste CO2 so aber gleichermassen auszublasen. Ein weiteres Indiz dafür, dass die Leserschaft eine sehr konsistente Wahrnehmung hat, die man so zusammenfassen kann:

1.) Der Politik aller Ebenen traut man nichts Gescheites mehr zu, weil ihre Entscheidungen vorwiegend politisch, nicht aber sachlich-fachlich begründet sind.

2.) Die Energiewende wird von den Bürgern – gemäß den physikalischen Betrachtungen – als „Subventions-Stuss“ – mit angehangenem Geldumverteilungssystem angesehen.

3.) Die Bürger der Mitte der Gesellschaft sehen sich in ihren sachlich begründeten und begründbaren Fragen an den Rand gestellt und nicht wahrgenommen.

4.) Die Frustration über – subsummiert – „den Staat“ steigt weiter.

5.) Es wird gewünscht, sich wesentlich darum zu kümmern, dass wieder die Sach- und nicht die Klientel-Politik gelebt wird.

Die Note für die Politik in Aachen – querbeet – darf man zumindest als

„VERSETZUNG GEFÄHRDET!“

beschreiben!

 

Advertisements