Zu beachtende Dynamik der Unwägbarkeiten in Sachen Flüchtlingskrise…

Die europäische Flüchtlingspolitik durfte nunmehr, nachdem der Österreichische Kanzler KERN in ZIB2 vom 4. August 2016 den Standpunkt der Republik kundgetan hat, in schwerste See führen. Derartige soziopolitische Dynamik kann Auslöser für eine im Grunde nicht mehr kollektiv abzustimmende Politikkrise führen, die ihre Zentripetalkräfte weiter erhöht, die EU unter weit stärkerem Druck im Stande ist zu setzen.

Es ist die Essenz des paneuropäischen Chaos´ angerichtet – bedauerlich in jedem Hinblick.

http://www.nzz.ch/international/fluechtlingskrise/tuerkei-krise-fluechtlings-pakt-droht-zu-scheitern-ld.109001

http://www.nzz.ch/international/europa/fluechtlinge-in-griechenland-mini-oase-im-fluechtlingschaos-ld.108994

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/volk-ohne-land-der-ewige-traum-vom-einen-kurdistan-ld.108865

Advertisements