Ausschreitungen in AC: Verletzte Ordnungsamtsmitarbeiter – Frankenberger Viertel

Am Samstag sind im Rahmen einer Randale am Frankenberger Viertel an der Burg mehrere Bedienste des Ordnungsamtes attakiert worden. Mindestens zwei Mitarbeiter sind verletzt worden, so dass sie sich in ärztliche Behandlung begeben mussten.

Unter anderem flogen sogar Skateboards durch die Luft. Und, ein Fahrzeug des Ordnungsamtes der Stadt Aachen ist demoliert worden.

Die Situation ist derart eskaliert, dass Polizei anrücken mußte.

Die Übergriffe gegenüber dem Personal des Ordnungsamtes verurteilt die Initiative Kaiserplatz e.V., weil alleine schon wegen dieser Übergriffe deutlich wird, dass der Staatsgewalt nicht der ihr gebürhende Respekt gezollt wird.

Die Entwicklung des Ereignisses läßt nur den Schluß zu, dass in Aachen GRUNDSÄTZLICH ! seitens der Stadt Aachen zu überdenken ist, wo man politisch eigentlich tatsächliche Handlungsgrenzen ziehen will, um bestimmte Entwicklungen wirkungsvoll zu sanktionieren.

Der Rat der Stadt Aachen und Teile der Verwaltung müssen sich mit den immer weiter ausufernden Probleme auseinandersetzen, um nicht ganz die Federführung zu verlieren.

Das Ordnungsamt der Stadt Aachen ist eine zentrale staatliche Kraft, deren Amtshandeln mehr in den Mittelpunkt zu stellen ist!

Advertisements