Wiedervorlage vom 30. Dezember 2013 | Aachener Klauwetterbericht – und immer schön den Super Sonntag lesen! Von 46 Autos die Scheiben eingeschlagen…

Der Super Sonntag vom 29. Dezember 2013 berichtet, dass während der Feiertage an 46 Autos die Scheiben eingeschlagen worden sind. Zur Beute gehörten Navigationsgeräte, Schlüssel, ein Lenkrad [!], Rücksäcke, Handtaschen, Smartphones, Portemonneis, Sonnenbrillen, Leergut und – man lese zweimal – ein „Modellbahnanhänger“, der als Weihnachtsgeschenk vorgesehen war.

In Aachen – mit 20 Delikten – waren es die Tatorte: Ludwigsallee, Eupener Straße, Im Dornbruchweg, Am Büchel, Weberstraße, Beeckstraße, Heinzenstraße, Friedrichstraße, Adalbertsteinweg, Siemensstraße, Pieter-Bruegel-Straße, Bachstrase, Kurbrunnentrasse, Valkenburger Trasse.

Auch wenn es vielleicht zur vorangegangenen Meldung zu Doppelungen gekommen sein könnte, so zeigt es, dass man im Auto in Aachen tunlichst nichts liegenlassen sollte!

Interessant wäre vielleicht für kreative IT-Entwickler unter der Leserschaft, ein Tool zu programmieren, das es gestattet, all die Strassen und Plätze, wo eingebrochen wird, mit „Bubbles“ – nicht die zum Konsum gedachten!! – automatisch anzuzeigen.

Der Titel könnte dann heissen: „Der Aachener Klauwetterbericht“, der an Aachen Interessierten aus nah und fern eine Peilung gibt, wo es hakt…

Advertisements