Schicht im Schierfergasschacht Warschaus | Dobrze, dobrze, trallala…

Die polnische Regierung hat aus Brüssel einen Pumpstopp auferlegt bekommen, berichtet Le Monde in der Ausgabe vom 30.04.2016 unter dem Titel

„Gaz de schiste: Bruxelles décide de poursuivre la Pologne“.

Ursprünglich war vorgesehen, bis zu einer Teufe von 5.000 Metern nach Schiefergas bohren zu können, ohne dabei aber die ökologischen Folgen ex ante untersuchen zu müssen.

Bei Lagerstätten von geschätzten 346 bis 768 Milliarden Kubikmetern Schiefergas in Polen, bedeutet diese rote Karte für Warschau einen Dämpfer, die die Pläne der Regierung, wie es so schön geschrieben steht, konterkarriert: „ont noirci le tableau.“

Also die Schwarzmalerei für die Regierung mit dem Ausblick des Beschreitens des Klagewegs.

 

Advertisements