Zerstört: Glastüren von Geschäften am Kaiserplatz Aachen

In den letzten Tagen sind mehrere gläserne Eingangstüren von Geschäften zerstört worden. Dies, um in den Geschäften nach Geld in den Kassen zu schauen und es zu stehlen.

An den so genannten „Not-Verglasungen“, sprich Holzplatten anstatt Glastüren in den Rahmen, kann man die Opfer erkennen.

Der Schaden steht in keinerlei Verhältnis zu den Geldbeträgen, die erbeutet worden sind.

Schade, dass es am Kaiserplatz weiterhin so miserabel läuft!

Advertisements