ÖSTERREICH bereitet sich mit seinem Bundesheer auf den Worst Case am Grenzübergang Spielfeld vor

Die Österreichichische Regierung plant den Worst-Case des Flüchtlingsszenarios im Bereich des Grenzübergangs Spielfeld. Das Österreichische Bundesheer ist Element der Planung. Der neue Bundesminister DOSKOZIL, Peter, zuvor Polizeichef des Burgenlands, geht von einer zu regelnden Kapazität von 5.000 Flüchtlingen aus. Sämtliche Optionen sind mit der Generalität analysiert worden.

Der Link:

http://kurier.at/politik/inland/doskozil-in-spielfeld-wird-eine-nagelprobe/177.885.653

Im Standard.at das Interview mit dem Direktor der Österreichischen CARITAS, KEHRER, Franz zu lesen:

http://derstandard.at/2000030009942/Oberoesterreichs-Caritas-Direktor-Da-kann-einem-schlecht-werden

BUDAPESTER ZEITUNG vom 15.01.2016 zu KÖLN, der Polizei und den Folgen:

http://www.budapester.hu/2016/01/15/als-haetten-sie-angst-gehabt-die-migranten-taeter-zu-nennen/

Advertisements