Fahrraddiebstähle in Aachen stiegen um 15,5 % gegenüber Vorjahr auf 1.935

Bei den Fahrraddiebstählen liegt Aachen bei Städten mit über 100.000 Einwohnern mit einer Quote von 38% über dem Durchschnitt. Dies teilt der Informationsdienst http://www.geld.de in seiner aktuellen Ausgabe mit. Im letzten Betrachtungszeitraum hiess das, 1.935 Drahtesel wechselten unfreiwillig und strafbewährt ihren Besitzer. Aber nicht Eigentümer…

Mit 806 Fahrraddiebstählen pro 100.000 Einwohner gilt Aachen als „unsicher“. Im Feld der „Unsicheren“ liegt Aachen im Mittelfeld, hat somit auch in Anbetracht des Anstiegs einen Platz auf gutem Bundesliga-Niveau.

Diese Zahl ist auch in Bezug auf die Stadtentwicklung und städtische Statistik interssant: demnach habe Aachen 240 tausend Einwohner. Diese Zahl aber ist bekanntermassen in der Diskusion, was auch bei der Diskussion um den Flächennutzungsplan von Bedeutung ist.

Mehr Informationen zum Thema Flächennutzungsplan Aachen 2030 finden Sie unter:

https://kaiserplatzaachen.wordpress.com/2014/06/24/flachennutzungsplan-aachen-teil-1-die-nachsten-30-jahre/

 

   
Werbeanzeigen