Adalbertsteinweg soll 2015 umgebaut werden

Im Jahr 2015 soll nach Pläenen der Stadt Aachen der Adalbertsteinweg umgebaut werden. So zu lesen in dem Artikel „Grüne: Steffensplatz soll umgebaut werden“.

Hierzu Fragen der Initiative Kaiserplatz e.V.:

1. Die Kaiserplatzgalerie wird erst 2016 fertig werden – aber, in Aachen weiß man ja nie – warum soll denn der Adalbertsteinweg zuvor umgebaut werden?

2. Ist das bereits beschlossene Sache?

3. Der Adalbertsteinweg ist eine Bundesstraße – genauer, die B 258 – in wie weit werden die Anwohner dann finanziell in Anspruch genommen?

4. Wer zahlt denn eigentlich die ganzen Straßenschäden, die durch den Lkw-Verkehr des Baus der Galerie am Kaiserplatz entstehen? Man schaue sich bereits jetzt die hinreichend dokumentierten Spurrillen an. Es kann ja wohl nicht zu Lasten der Bürger gehen, die vom Kaiserplatz aus in Richtung Josefskirche/Ecke Stolberger Straße Anlieger sind. Ebensowenig die Anlieger im Bereich Harscampstraße, Suermondt-Platz, Theaterstraße und Wilhelmstraße.

4. Was stellt sich die Stadt Aachen denn „so“ vor? So, wie beim großen Geschäftesterben vor über 20 Jahren?

5. In welcher Gremiensitzung ist der Plan des Umbaus des Adalbertsteinweges – geplant 2015 – erstmals besprochen worden. Im Sinne von Vorschlag / Ideenfindung?

6. War der Umbau des Adalbertsteinwegs bereits im Rahmen der Planungen der Champusbahn behandelt worden?

Werbeanzeigen